Diary

Gefühls-Wirr-Warr

Da es mir im Moment so verschissen geht und ich keine klaren Gedanken fassen kann, mal ein etwas aussergewöhnlicher Tagebucheintrag...

Worte die gerade unkontrolliert in meinem Kopf herumschwirren... und das seit Tagen...

Schmerz

Enttäuschung

3. Rad am Wagen

Abstellgleis

Luft

Kampf

Existenzängste

Verlustängste

ANGST

sitzengelassen

verarscht

hintergangen

misstrauen

SCHMERZ

SU-gedanken

medi-überdosis

mord

manipulation

rachegelüste

 

da soll noch einer drauskommen....

 

4.3.07 00:14, kommentieren

2. Juli 2006

Todestag meines Stiefvaters -_-

Mein ganzes Leben ist mir entglitten.. das musste ich vorgestern mit Entsetzen feststellen. Ich bin nicht mehr die, die ich einmal war. Seit wann lass ich mich meiner Freiheit berauben? Diese Freiheit, die mir schon seit Jahren das Wichtigste überhaupt ist. Ich bin längst nicht mehr so stark wie ichs einmal war. Diese Tatsache alleine lässt mich noch mehr hassen... ja, ich hasse mich.. ich hasse diese Veränderung, die ich durchgemacht hab.

Ich lebe nicht mehr das leben, das ich mir so schön zurechtgelegt hab. Meine Ziele? Was sind schon Ziele? Ich lebe nur noch für den Augenblick... schleppe mich so irgendwie durchs Leben.

Einfach ist es nicht. Ich merke, wie mich meine Kräfte von Tag zu Tag mehr im Stich lassen.

Diese scheiss Krankheit nagt an mir... lässt nicht mehr von mir ab. Ich weiss einfach nicht mehr weiter.. seh keinen Ausweg mehr. Ich glaube längst nicht mehr an das Gute. Ich kann und will niemandem mehr vertrauen. So viele Enttäuschungen... das Leben besteht nur aus Enttäuschungen, leeren Versprechungen und Lügen... ja Lügen.

Ich kann und will so nicht mehr auf dieser Welt leben.

2.7.06 03:36, kommentieren